Karl May Premiere – Die Gänse sind die Stars

Der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann mit Ehefrau Maren, der Bürgermeisterin von Seth auf der Tribühne.

Sitznachbarn: Ministerpräsident Daniel Günther (war auch noch auf der Premierenfeier dabei) und Bad Segebergs Bürgervorsteherin Monika Saggau im Konfetti-Finale.

Kreispräsident Claus Peter Dieck (links) feierte seinen Geburtstag mit derLandtagsabgeordneten und Landesvorsitzenden der Frauen Union Katja Rathje-Hoffmann und dem CDU Fraktionsvorsitzenden Tobias Koch im Kalkbergstadion.

 

Es ist das tolle Team, auch die Stars, die Atmosphäre des Kalkbergs, die  freundlichen Menschen in der Arena mit ihren Kindern, die einfachen Geschichten in denen am Schluss das Gute gegen das Böse siegt, stimmig von Michael Stamp  aufbereitet,  mit tollen technischen Effekten in Szene gesetzt  und die tolle Inszenierung, die uns alle wieder für 3 Stunden zu Kindern werden lassen. Dafür allen vielen Dank.

Einfach niedlich  und zu recht von den rund 7000 Premierenbesuchern beklatscht, die kleine Gänseherde im Flüchtlingstreck zwischen Dampflok und stampfenden Pferden. Karl May und Bad Segeberg das gehört zusammen. Es ist mir eine große Freund und Ehre, irgendwie als Secondhand Bad Segeberger dazu zu gehören zu dürfen. Nochmals Danke.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Landesförderprogramm für Feuerwehrgerätehäuser

Die CDU Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann

Die CDU-Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann und Ole-Christopher Plambeck aus dem Kreis Segeberg erklären zum Förderprogramm für Feuerwehrgerätehäuser:

„In vielen Kommunen im Kreis Segeberg hat sich bei den Feuerwehrgerätehäusern in den letzten Jahren ein massiver Investitionsstau angehäuft. Viele haben nicht mehr den aktuellen notwendigen Standard. Auch die Unfallkasse moniert hier und da einen Mangel.
Das Ehrenamt der Freiwilligen Feuerwehr ist für uns als CDU sehr wichtig. Unsere Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner sollen mit intakten und standardgemäßen Feuerwehrgerätehäusern arbeiten können.

Mit dem Landeshaushalt 2018 stellen wir erstmals aus Bundesmitteln und aus dem Kommunalen Finanzausgleich Fördergelder in Höhe von insgesamt 11 Millionen Euro dafür bereit. Fünf Millionen davon stammen aus den Restmitteln von den Kommunen, jetzt fließt davon ein wesentlicher Teil gemäß Wunsch der kommunalen Landesverbände in die Feuerwehrgerätehäuser.

Träger des abwehrendenden Brandschutzes und der technischen Hilfe bzw. Gemeinden, Ämter und Zweckverbände können ab sofort eine Förderung für den Neubau, die Erweiterung, den Aus- und den Umbau eines Gebäudes zu einem Feuerwehrgerätehaus beantragen.

Die Maßnahmen müssen geeignet sein, die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr aufrechtzuerhalten oder zu verbessern. Sie müssen fachlich notwendig und wirtschaftlich sein. Der Förderhöchstsatz beträgt bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtkosten. Der Zuwendungsempfänger hat einen Eigenanteil von mindestens 20 Prozent bereitzustellen. Die Mindestförderung liegt bei 15.000 Euro und die Höchstförderung liegt bei 300.000 Euro. Die Antragsfrist für Maßnahmen für das Jahr 2019 endet am 14. September 2018 und die Antragsfrist für 2020 am 13. September 2019.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Erfolgreicher Landesdelegiertentag der Frauen Union Schleswig-Holstein

(Vlnr..) Die Landtagsabgeordnete und Landesvorsitzende der Frauen Union Katja Rathje-Hoffmann, die Landtagsabgeordnete Anette Röttger MdL, die Bildungsministerin des Landes Schleswig-Holstein Karin Prien und die Landtagsabgeordnete Andrea Tschacher

Kiel – Am Sonnabend fand im Maritim Hotel Bellevue in Kiel der Landesdelegiertentag  der Frauen Union Schleswig-Holstein statt.

Bericht folgt.

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 2 von 25312345...102030...Letzte »