Familiengrünkohl mit der CDU Kattendorf

(von links nach rechts) Lars Kriemann, (CDU Vorsitzender in Kattendorf), Jan Lüdemann( CDU-Neumitglied), Katja Rathje-Hoffmann MdL, Horst Ahrens, (Kattendorfs Bürgermeiste

Kattendorf – Zum jährlichen Grünkohlessen lud die Kattendorfer CDU die örtliche Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann aus Nahe ein. Seit 49 Jahren, genauer gesagt seit Bestehen des CDU Ortsverbandes Kattendorf, findet dieses  Holsteiner Traditionsessen statt. Erstmalig in diesem Jahr wurden auch die Kinder der Mitglieder und der Freunde der CDU mit eingeladen. „Ich freue mich, dass wir auch hier unserem Namen als Familienpartei so unmittelbar gerecht werden“, lobte die Abgeordnete Rathje-Hoffmann, die vor 21 Erwachsenen und 4 Kindern einen aktuellen und kurzweiligen Bericht aus Kiel hielt.

Der CDU Ortsvorsitzende und Gemeindevertreter Lars Kriemann begrüßte als Neumitglied Jan Lüdemann aus Kattendorf, der an diesem Abend seine Beitrittserklärung zur CDU unterschrieben hat. Der Ortsverband hat 20 Mitglieder und wird im kommenden Jahr 50 Jahre alt. Die Planungen zum großen Jubiläum laufen bereits an.

Kattendorfs Bürgermeister Horst Ahrens (CDU) berichtete über die aktuellen Geschehnisse aus der Gemeindevertretung. Neben den Investitionen aus dem Konjunkturpaket II, steht die Sanierung des Kanalnetzes ganz oben auf der Kattendorfer Agenda.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Katja Rathje-Hoffmann: Keine Veränderung bei der Verpflichtung für hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte

Kiel – Die frauenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Katja Rathje-Hoffmann hat die Einigung im Koalitionsfraktionen zum Thema Gleichstellungsbeauftragte begrüßt.

„Die verpflichtende Regelung für Kommunen ab 15000 Einwohnerinnen und Einwohner sowie in den Kreisen eine hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte zu bestellen bleibt bestehen“, so Rathje-Hoffmann. Gleichzeitig sei eine Überarbeitung des Aufgabenkatalogs der Gleichstellungsbeauftragten vereinbart worden.

„Ich freue mich, dass wir das Netz an hoch qualifizierten Fachfrauen vor Ort für die Gleichstellung von Frauen und Männern erhalten können“, führte die Frauenpolitikerin aus.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Klartext zum Schulgesetz

Information der CDU-Landtagsfraktion

Wir unterstützen die Schulen und machen keine neuen Vorschriften
Die Koalition von CDU und FDP gibt den Schulen Freiräume für eigene Entscheidungen. Das bedeutet auch: Wenn Schulkonferenzen alles beim Alten lassen wollen, dann ändert sich gar nichts. Ziel des neuen Schulgesetzes ist es, die Schulen besser bei ihrer eigentlichen Arbeit zu unterstützen statt sie mit Vorschriften einzuengen.

Wir schaffen mehr Freiräume für die Unterrichtsgestaltung
Gemeinschaftsschulen werden nicht mehr auf das Prinzip des binnendifferenzierten Unterrichts (Unterrichts im gemeinsamen Klassenverband) – ausgerichtet sein. Das neue Schulgesetz ermöglicht den Schulen die zum Beispiel die eigenständige Entscheidung über die Einrichtung abschlussbezogener Klassenverbände oder andere Formen eines stärker differenzierten Unterrichtsangebots.

Für uns beginnt Bildung bereits im Kleinkindalter
Wir bauen die Plätze in den Kindertagesstätten für unter Dreijährige weiterhin aus. Großen Wert legen wir auf die Zusammenarbeit von Kindertagesstätten und Grundschulen. Den Kindertagesstätten werden zusätzliche 10 Millionen Euro zur Finanzierung vom Land bewilligt.

Wir sichern die Grundschulstandorte – gerade im ländlichen Raum
Mit der Möglichkeit, auch weiterhin Grundschulverbände zu bilden, verhindern wir ein Grundschulsterben im ländlichen Raum. Der Zwang zum jahrgangsübergreifenden Unterricht wird aufgehoben. Wer zukünftig ein Jahr später eingeschult wird, erfährt keine Benachteiligung mehr, weil das fehlende Jahr nicht mehr auf die Schulbesuchszeit angerechnet wird.

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 221 von 237« Erste...102030...219220221222223...230...Letzte »