Katja Rathje-Hoffmann begleitet Peter Harry Carstensen auf Sommertour im Kreis Segeberg

Vor der Mühle Grönwohldt in Nehms: (vlnr.) Katja Rathje-Hoffmann MdL, Ministerpräsident Peter Harry Carstensen, Jan Hinz und Herbert Hintz jun.

Kreis Segeberg – Einen ganzen Tag lang begleitete die Landtags- und Kreistagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann Ministerpräsident Peter Harry Carstensen auf seiner Tour durch den  Kreis Segeberg. Auf dem Programm standen unter anderem ein Besuch der Landhandelsfirma Herbert Hintz GmbH in Nehms, der Bauer und Häselbarth – Chirurg GmbH in Ellerau und der Segeberger Tafel mit der Praxis ohne Grenzen in Bad Segeberg.

Erste Station war die Mühle Grönwohldt in Nehms. Hier wurde die Delegation gleich von 3 Generationen begrüßt. Senior Herbert Hintz, Junior Herbert Hinz und Nachfolger Jan Hintz freuten sich mit Bürgermeister Ernst August Lawerentz über den Besuch des sachkundigen Ministerpräsidenten. Carstensen hatte sich für den Firmenbesuch entschieden, nachdem er über Internet und Telefon Fischfutter in dem Familienbetrieb bestellt  hatte. Der Betrieb verarbeitet das in der Region geerntete Getreide zu  hochwertigen Futtermitteln nach eigener Rezeptur und Kundenwünschen und handelt mit Landwirtschafts-, Haus- und Kleingartenbedarf, Heizöl, Diesel und Festbrennstoffen. Ein EC-Tankautomat steht den Kunden auf dem Firmengelände Tag und Nacht zur Verfügung. Das Unternehmen mit seinen 9 Mitarbeitern ist wegen seinen kurzfristig möglichen Liefertermin besonders gefragt.

Nach einem Kurzbesuch im Segeberger Landratsamt wurde das Besuchsprogramm beim 130-jährigen Medizintechnikunternehmen Bauer und Häselbarth – Chirurg GmbH in Ellerau fortgesetzt. Nach einem Rundgang durch die Werkstätten führte der Ministerpräsident ein Gespräch mit der Geschäftsleitung über die speziellen Sorgen und Anliegen der Firma.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Katja Rathje-Hoffmann begleitet Peter Harry Carstensen auf Sommertour im Kreis Segeberg |

Katja Rathje-Hoffmann und Junge Union für das Sparpaket der Landesregierung

Demonstrierten Einigkeit Katja Rathje-Hoffmann MdL und Ole Plambeck auf dem Junge Union Kreisverbandstag.

Norderstedt – Kreis Segeberg – Auf dem Kreisverbandtag der Jungen Union, Kreis Segeberg dankte die Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann in ihrer Rede  „Das Sparpaket der Landesregierung“  der CDU- Jugendorganisation für ihre öffentliche Unterstützung bei der Sanierung des Landeshaushaltes durch Anträge und Pressemitteilungen. „Der Sparkurs  findet  insbesondere in der Verantwortung und Verpflichtung gegenüber der  nächsten Generation in der Schuldenbremse in der Landesverfassung seinen Ausdruck“, so die Vorsitzende des Petitionsausschusses im Kieler Landtag zu Beginn ihrer Rede in der sie auf die Details des Planes einging und auch die Notwendigkeit unpopulärer Sparmaßnahmen erläuterte, die zu Protesten von den jeweils betroffenen Gruppen im Land führen.

Einigkeit besteht zwischen Katja Rathje-Hoffmann und  der Jungen Union, dass nur bei einer  dauerhaften Reduzierung der Neuverschulung,  die jungen Leute bereit sein werden, die Belastungen der Zukunft zu tragen.

Einstimmig wurde ein entsprechender Antrag der JU Segeberg (s.u.) beschlossen.

Die Junge Union Schleswig-Holsteins hatte ebenfalls  am gleichen Tag in einer Pressemitteilung auf die desolate Lage der öffentlichen Finanzen in Schleswig-Holstein hingewiesen und entschlossenes Handeln bei der Sanierung des Landeshaushaltes gefordert wird. Die JU erwartet, dass der Kurs bis zur Einhaltung der Schuldenbremse im Jahr 2020 gehalten wird.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Katja Rathje-Hoffmann und Junge Union für das Sparpaket der Landesregierung |

Mittelstandsbeauftragter besucht Norderstedter Unternehmen

Norderstedt. – „Die Der Beauftragte für mittelständische Unternehmen der Landesregierung Schleswig-Holstein Hans-Jörn Arp MdL (im Vordergrund, 2. von li.) besichtigt mit einer Delegation von Kommunal-, Landes- und Bundespolitikern die Firma Matzen & Timm in Norderstedt. Das 1925 gegründete Unternehmen stellt Sprezialschläuche und weitere Formteile aus Kunststoffmaterialien her.Nordersteder Wirtschaft kann sich gut sehen lassen“, stellte Hans-Jörn Arp MdL, Beauftragter für mittelständische Unternehmen der schleswig-holsteinischen Landesregierung, bei seinem Besuch in Norderstedt fest. Er folgte damit einer Einladung des Oberbürgermeister der Stadt Hans-Joachim Grote sowie der Norderstedter Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann (CDU) zu einer Reihe von Betriebsbesichtigungen. Der Delegation gehörte auch der Segeberger Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (CDU) an.

Neben der Besichtigung und Vorstellung der High-Tech Unternehmen Plath EFT GmbH und der Firma Matzen & Timm GmbH an der Niendorfer Straße und auf dem Nordport-Gelände gab es auch einen Abstecher zu den Nordport Towers, dem Tor zur Hamburger Wirtschaft und zum Flughafen. Beide Bürotürme werden erfolgreich über „Team Situs“ vermarktet. Auf der Dachterrasse verschaften sich die Politiker aus Stadt, Land und Bund einen Überblick über die Vermarktungserfolge der stadteigenen Wirtschaftsförderung egno auf dem Nordport-Gelände.

Gero Storjohann lobte die gute verkehrstechnische Anbindung an den Hamburger Flughafen: „Jetzt brauchen wir endlich auch die direkte Anbindung an den Zoll für unser Nordport-Areal.“ Mit dieser Forderung senden die Politiker einen weiteren Appell an die Hamburger Nachbarn.

Abschließend informierte sich die Delegation über die beispielhafte Leistungsfähigkeit des Norderstedter Kommunikationsanbieters WilhelmTel. „Wir sind sehr stolz, dass WilhelmTel der Marktführer im Hamburger Raum ist“, lobte die Landtagsabgeordnete Rathje-Hoffmann. „WilhelmTel zeigt, was in Sachen Breitbandstandard möglich ist“, resümierte der Mittelstandsbeaftragte Arp nach seinem Besuch in der größten kreisangehörigen Stadt in Schleswig-Holstein.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mittelstandsbeauftragter besucht Norderstedter Unternehmen |
Seite 233 von 239« Erste...102030...231232233234235...Letzte »