Katja Rathje-Hoffmann: „Starke Frauen sind gefragt“

Frauenpolitik

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Anlässlich des internationalen Frauentages am 08. März 2014 erklärt die frauenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Katja Rathje-Hoffmann „Auch in diesem Jahr müssen wir am Weltfrauentag erneut darauf hinweisen, dass die Benachteiligung von Frauen weiterhin in vielen Bereichen stattfindet. Auch wenn wir mit der Mütterrente ab Juli 2014 eine Verbesserung für Frauen mit vor 1992 geborenen Kindern erreicht haben, müssen wir in einigen anderen Themenbereichen noch nachlegen.“

 Der internationale Frauentag jährt sich am 08. März bereits zum 103. Mal. Allerdings ist die Gleichstellung nach wie vor noch nicht in allen Köpfen angekommen, und Ungleichbehandlungen finden auch weiterhin in allen Lebensbereichen statt.

 „Auch im Jahr 2014 gibt es noch Handlungsbedarf bei frauen- und gleichstellungspolitisch relevanten Themen: Der Zugang zu Führungspositionen in Unternehmen, die Vereinbarkeit von familiären und beruflichen Aufgaben, um gut ausgebildete Frauen wieder zurück ins Berufsleben, zu bekommen oder auch die Frage der Rollenverteilung in der heutigen Gesellschaft.

Zwar wurde auf der rechtlichen Ebene inzwischen vieles geregelt, aber es darf nicht nur bei der rechtlichen Regelung bleiben. Vielmehr müssen die Themen auch gelebt werden. Dabei sind starke Frauen gefragt“, so Rathje-Hoffmann abschließend.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.