Archiv des Autors: Uwe Voss

Wir lassen die Eltern und ihre Kinder in dieser Zeit nicht allein

Rede von Katja Rathje-Hoffmann am 23.09.2022 im Landtag Schleswig-Holstein

Anlässlich der heute von der Sozialministerin vorgestellten Entlastungen für Kita-Eltern mit geringen Einkommen erklärt die kitapolitische Sprecherin Katja Rathje-Hoffmann:

„Als erstes Bundesland helfen wir mit unserem 8-Punkte Programm den Menschen im Land ganz konkret. Mit dem heute von der Landesregierung vorgestellten Kita-Paket unterstützen wir Eltern, die sich die Finanzierung der Kindertagesbetreuung nicht mehr leisten können. Durch die Ausweitung der Sozialstaffel profitieren dabei ganz gezielt die Eltern mit geringen und mittleren Einkommen. Dabei wird die Ermäßigungsgrundlage verändert und erweitert, so dass mehr Eltern von Beitragsermäßigungen profitieren können.

Darüber hinaus greifen wir aber auch den Kitas direkt unter die Arme und Stellen mit einem Inflationsausgleich fünf Millionen Euro zur Verfügung, um die Kita-Struktur im Land gezielt zu stärken und die hohe Qualität der Kindertagesbetreuung im Land trotz steigender Energiekosten sicherzustellen. Während der Bund weiter offen lässt, wie er die Menschen entlasten will, setzen wir mit diesem Paket das klare Signal, dass wir Kitas, Eltern und Kinder in dieser Zeit nicht allein lassen“, so Katja Rathje Hoffmann.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Segebergs Delegierte auf dem 35. Bundesparteitag

Aus Hannover grüßen  Segebergs Delegierte Sönke Ehlers, Ursula Michelak, Katja Rathje-Hoffmann MdL, Ole-Christopher Plambeck MdL, Roswitha Strauß und Melanie Bernstein (vlnr.)

Das Programm, alle Anträge und Beschlussempfehlungen und ständig aktualisierte Neuigkeiten finden Sie auf unserer Sonderseite zum Parteitag unter: https://www.cdu-parteitag.de.

Veröffentlicht unter Allgemein |

20 Millionen Entlastungspaket für Schleswig-Holstein

Als erstes Land haben wir in Schleswig-Holstein ein eigenes Entlastungspaket geschnürt: Rund 180 Millionen Euro sollen dafür vom Land zur Verfügung gestellt werden, um Bürgerinnen und Bürger in der kommenden Zeit weiter zu entlasten.

20 Millionen Euro des Entlastungspakets sind für einen Härtefallfonds für Bürgerinnen und Bürger vorgesehen. Dieser soll sicherzustellen, dass Teilhabemöglichkeiten sowie frühkindliche Bildung nicht aufgrund gestiegener Energiepreise eingeschränkt werden. Wir wollen auch in der Krise den sozialen Zusammenhalt schützen!

Veröffentlicht unter Allgemein |