Archiv des Autors: redaktion

Landesförderung für die Gemeinschaftsschule Ossenmoorpark in Norderstedt

Das Programm der PerspektivSchulen geht in die dritte Runde.

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Kiel/Norderstedt. Bildungsministerin Karin Prien benennt heute (16. Februar) weitere 21 allgemeinbildende Schulen, die im nächsten Schuljahr als „PerspektivSchulen“ eine besondere Förderung erhalten.

Mit dem Programm „PerspektivSchulen“ des Landes Schleswig-Holstein werden Schulen in Umfeldern mit besonderen Herausforderungen zusätzlich gefördert. Die Schulen wurden mittels eines eigens erstellten Sozialindexes ausgewählt. Das Landesprogramm läuft bis 2024 und ist mit über 50 Millionen Euro ausgestattet. Mit dem Mehr an Mitteln können Schulen zusätzlich neue Projekte, Kooperationen und Personal sowie bereits laufende Aktivitäten finanzieren. Dazu gehören zum Beispiel zusätzliche digitale Ausstattung, Entlastungstunden für Lehrkräfte, Kooperationen mit Theatern oder Museen sowie Unterstützung für die Elternarbeit. Darüber hinaus erhalten die Schulen besondere Beratungsangebote, Hilfe bei der Vernetzung und Fortbildungsangebote. Dies soll gerade helfen, die Schulentwicklung weiter zu unterstützen.

Dazu sagt die CDU-Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann:
„Ich freue mich, dass auch die Gemeinschaftsschule Ossenmoorpark in Norderstedt von dem Landesprogramm „PerspektivSchulen“ profitieren kann.

Die Schule erhält eine Grundförderung von 25.000 Euro und für jeden Schüler nochmal 115,98 Euro pro Schuljahr. Die Summe der Gesamtförderung wird nach der Schülerzahl berechnet.

Veröffentlicht unter Allgemein |

75 Jahre CDU Schleswig-Holstein

Veröffentlicht unter Allgemein |

Bernstein, Plambeck und Rathje-Hoffmann in Programmkommission berufen

Auf der Sitzung des Landesvorstandes der CDU Schleswig-Holstein Anfang Februar wurden mit der Bundestagsabgeordneten Melanie Bernstein und den beiden Segeberger Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann und Ole Plambeck gleich drei Abgeordnete aus dem Kreis Segeberg in die Programmkommission der Nord-CDU  berufen. Damit werden die drei Abgeordneten maßgeblich am nächsten Wahlprogramm der CDU Schleswig-Holstein mitarbeiten.

Dabei wird die Bundestagsabgeordnete Melanie Bernstein vor allem ihre Expertise für den Bereich Familie und Kultur – insbesondere im ländlichen Raum – einbringen. Bernstein ist im Deutschen Bundestag Mitglied im Familienausschuss und Obfrau der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss für Kultur und Medien. Die Wahlstedterin, die auch ehrenamtlich als Vorsitzende des Programmbeirates für das „Kleine Theater am Markt“ in Wahlstedt tätig ist, kann auf eine langjährige Praxiserfahrung in der Kulturbranche und die ehrenamtliche Kulturarbeit in unserer Region zurückgreifen.

Die sozialpolitische Sprecherin Katja Rathje-Hoffmann wird ihr Wissen aus dem Bereich Kita und Soziales einbringen. So hatte sie maßgeblich an der Kita-Reform mitgearbeitet. Für Rathje-Hoffmann ist zudem wichtig, dass der Hamburger Rand als wirtschaftliches „Zugpferd“ Schleswig-Holsteins starke Berücksichtigung im Wahlprogramm findet.

Der Landtagsabgeordnete Ole Plambeck aus Henstedt-Ulzburg wird seine Erfahrung als Finanz- und Haushaltspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion und als Landesvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU in die Programmkommission einfließen lassen. Plambeck wird darauf achten, dass die Themen auch solide durchfinanziert sind. Zudem ist Plambeck der kommunale Blick auf die Themen des Landes wichtig.

Veröffentlicht unter Allgemein |