Archiv der Kategorie: Allgemein

Katja Rathje-Hoffmann in Norderstedt unterwegs – Tag 2 (Norderstedter Werkstätten)

 

Mit Abstand und Masken vor den Norderstedter Werkstätten: (vlnr.) Angelika Rancovicz, Doris Vorpahl, Katja Rathje-Hoffmann MdL, Susanne Metzner, Silke Kuleisa, Valentina Beck, Mathias Schneeloch, Katrin Oehme und Kati Christoph

Norderstedt – Nach einigen Bürgergesprächen und dem Infogespräch im Autohaus STADAC besucht Katja Rathje-Hoffmann am 2. Tag ihrer Norderstedt-Sommertour die Norderstedter Werkstätten um sich vor Ort ein Bild über die Auswirkungen der Corona Pandemie in der sozialen Einrichtung zu machen. Begleitet wird die Landtagsabgeordnete von Norderstedts Stadtpräsidentin Kathrin Oehme und Doris Vorpahl als Mitglied im Norderstedter Sozialausschuss.

Der Einrichtungsleiter der Norderstedter Werkstätten Mathias Schneeloch  und Silke Kuleisa   von der Geschäftsführung informieren die Politikerinnen bei einem Rundgang mit Abstand und Masken über die  Arbeitsweise der Einrichtung für Menschen mit Behinderungen und deren berufliche Qualifizierung und Betreuung. Die Politiker erleben in der Praxis, wie die infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus

mehr als erfüllt werden. Gemeinsam mit Valentina Beck, Angelika Rancovicz und Susanne Metzner vom Werkstattrat sowie Vertrauensperson Kati Christoph von der Verwaltungsleitung  geht es in dem anschließenden Gespräch um die aktuellen Herausforderungen.

Seit dem 1. Juli sind die Werkstätten mit einem besonderen Hygienekonzept am Start. In den Corona-Zeiten wurden in den Werkstätten zahlreiche Masken genäht und trotz Lockdown alles dran gesetzt die Produktionsverträge zu erfüllen. Dennoch gibt es ein Drittel Umsatzeinbußen und Auftragsrückgänge. Das ist besonders bitter, weil die Löhne für die beeinträchtigten Mitarbeiter aus den Produktionserlösen bezahlt werden. Matthias Schneeloch wünscht für Einrichtungen wie die Werkstätten eine Entkoppelung der Löhne von den Produktionserlösen und Mittel für eine unabhängige Lohnzahlung für die sinnvolle Beschäftigung mit Teilhabe am Arbeitsleben

Veröffentlicht unter Allgemein |

Katja Rathje-Hoffmann – Ein großer Schritt für die Kitas im Land

Veröffentlicht unter Allgemein |

Katja Rathje-Hoffmann in Norderstedt unterwegs – Tag 2 (STADAC)

Die Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann und Geschäftsführer Phillip Leuchtenberger

Norderstedt – Nach dem Besuch der  Norderstedter Tafel am Schützenwall, des Sozialwerks Norderstedt und der Kindertagesstätte Friedrichsgabe am ersten Tag ihrer Sommertour in Norderstedt standen am zweiten Tag  für die Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann unter anderem  Informationsbesuche beim Autohaus STADAC und den Norderstedter Werkstätten auf der Agenda.

Der Besuch beim erfolgreichen BMW und MINI Vertragshändler fällt auf den Tag an dem die Nachrichten über die größte Krise der Wirtschaft in der Nachkriegszeit und den Einbruch des Bruttosozialprodukts die Schlagzeilen beherrschen. „Wir hoffen nach einem erfolgreichen Herbst mit einer schwarzen Null zum Jahresabschluss durch die Coronakrise zu kommen“, gibt  Geschäftsführer Phillip Leuchtenberger eine vorsichtige Prognose für den eigenen Betrieb ab.Insgesamt erwartete Leuchtenberger jedoch eine Insolvenzwelle mit vielen Arbeitslosen trotz gutem Krisenmanagement in Deutschland.

Auch der Autohandel ist von den wirtschaftlichen Folgen der  Pandemie nicht verschont geblieben. Die Sorgen von Phillip Leuchtenberger gilt nach 2 Monaten Kurzarbeit und einem zweimonatigen Einbruch beim Neuwagenverkauf besonders seinen Mitarbeitern. Ein nicht unerheblicher Teil der Einkommen besteht aus den Provisionen für erfolgreiche Verkaufsabschlüsse. Es gibt kein faires Modell gegenüber der weiter reichenden Unterstützung anderer Berufsgruppen. Zudem kritisiert der Managing Direktor die überbordende Bürokratie bei der Bearbeitung von Anträgen. Die langen Wartezeiten an den Zulassungsstellen, besonders in Hamburg, erschweren zusätzlich den Neuwagenverkauf.

Veröffentlicht unter Allgemein |