Archiv der Kategorie: Allgemein

CDU sorgt für weitere Hilfen für die Kultur

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Zur weiteren Hilfe für die Kultur erklären die Segeberger CDU-Landtagsabgeordneten Ole Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann:

„Der CDU ist es wichtig, die Kulturlandschaft in Schleswig-Holstein zu erhalten, auch wenn die Corona-Pandemie hier zu vielen Einschränkungen geführt hat. Deshalb hat der Landtag Bildungsministerin Karin Prien Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt, die damit jetzt ein weiteres Kultur-Soforthilfeprogramm aufgelegt hat“, erklärt der finanzpolitische Sprecher Ole Plambeck.

„Uns geht es besonders darum, zu vermeiden, dass gemeinnützige Kultureinrichtungen durch die aktuelle Situation in existentielle Not geraten“, so die sozialpolitische Sprecherin Katja Rathje-Hoffmann. Gerade die Institutionen im Bereich Kultur hätten es in den vergangenen sechs Monaten besonders schwer gehabt, mit ihrem Angebot bestehen zu können.

„Ab sofort könnten gemeinnützige Einrichtungen der Kultur und der Minderheit weitere finanzielle Hilfen des Landes aus der Soforthilfe Kultur II beantragen, erklärte Plambeck. „Sie müssten ihren Sitz in Schleswig-Holstein haben, wesentliche Bedeutung für die kulturelle Infrastruktur innehaben und nicht von der öffentlichen Hand getragen werden. Ebenfalls antragsberechtigt seien kulturelle Vereine, die ausschließlich regional wirkten und Einrichtungen, die eine institutionelle Förderung aus der Kulturabteilung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur oder bereits Fördermittel in den Jahren 2016 – 2020 erhielten“, so Plambeck weiter.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Katja Rathje-Hoffmann: Demenzplan kontinuierlich weiterentwickelt

Katja Rathje-Hoffmann   24.09.2020

Herzlichen Dank an das Sozialministerium für ihren Bericht.

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Es ist erfreulich, dass die Menschen in Deutschland eine steigende Lebenserwartung haben. Diese birgt aber auch ein erhöhtes Risiko, an Demenz zu erkranken.

Im vor uns liegenden Bericht steht es schwarz auf weiß, dass mit zunehmendem Alter die Prävalenz steigt, an der Demenz zu erkranken.

Ist das Risiko zwischen 65 und 70 Jahren nur bei geringen 3% zu verzeichnen, liegt es bei den über 80-jährigen schon bei 20%.

Und bei den 90 Jahre alten Menschen wird statistisch gesehen, jeder dritte an dieser unheilbaren Krankheit leiden.

Eigentlich kennt jeder und jede von uns jemanden, der an dieser folgeschweren Krankheit leidet.

Auch meine Mutter ist betroffen und es tut weh, zu sehen, wie sie sich von Woche zu Woche und Tag zu Tag von ihrem gewohnten Leben verabschiedet.

Was mit kleinen Ereignissen und Malheuren anfing, wird irgendwann zu einem großen Problem mit hoher Belastung für die Angehörigen und die Gesellschaft.

Da sind die Hausschuhe im Kühlschrank nur der Anfang….

Deswegen ist es gut, dass es bei uns in Schleswig-Holstein schon seit 2011 das Kompetenzzentrum Demenz in Norderstedt gibt.

Seit der Hälfte der Förderperiode des Demenzplanes hat das Kompetenzzentrum die landesweite Koordinierungsaufgabe für den Demenzplan Schleswig-Holstein übernommen. Der bereits 2013 aufgestellte Demenzplan wird kontinuierlich weiterentwickelt und fortgeschrieben.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Katja Rathje-Hoffmann bei der CDU Kisdorf

Katja Rathje-Hoffmann teilt auf Facebook mit: Endlich wieder eine CDU Ortsverbandssitzung im Margarethenhoff in Kisdorf. Der Vorsitzende Jörg Stehr und die neue gewählten Vorstandsmitglieder sind auch in der Corona Zeit hoch motiviert. Mit dabei: der neue Vorsitzende der Kreistagsfraktion, Torsten Kowitz.

Veröffentlicht unter Allgemein |