Katja Rathje-Hoffmann: Bestehende Angebote besser nutzen

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Wie wichtig die Gesundheit ist, merkt man oft erst, wenn man selbst erkrankt ist. Da zeigt sich, wie wahr das Sprichwort ist: „Ein gesunder Mensch hat viele Wünsche – ein Kranker jedoch nur einen: gesund zu werden.“

Deswegen müssen wir uns als Gesellschaft dafür einsetzen, dass die Menschen gesund bleiben und im Falle von gesundheitlichen Beeinträchtigungen, schnell wieder gesund werden und /oder Präventionsangebote erhalten und diese in Anspruch genommen werden.

Seit längerer Zeit ist uns bekannt, dass gerade in der Berufsgruppe der Pflege die Krankenfehlzeiten überdurchschnittlich hoch sind. Das dürfen wir nicht aus den Augen verlieren.

Gerade diese Menschen, die sich um uns kümmern, wenn wir ihre Hilfe und Unterstützung brauchen, benötigen auch unserer Unterstützung und Hilfe, wenn sie krank werden oder in die Gefahr laufen, dass sie krank werden, weil die Arbeit sie krank macht.

Das hat für uns eine sehr große Bedeutung und deswegen haben wir, die Jamaika Fraktionen, auch bereits schon im Februar Plenum einen Antrag für gute Arbeitsbedingungen auf Intensivstationen verabschiedet.

Das schließt für uns selbstverständlich auch die Gesundheitsprävention ein. Dieser Bedarf ist bereits auf der Bundesebene lokalisiert und aufgegriffen worden, mit dem Pflegepersonalstärkungsgesetz.

Neben vielen weiteren sinnvollen Entlastungsmaßnahmen, wie Entbürokratisierung, Digitalisierung, Hilfe zur Selbsthilfe, einer besseren Zusammenarbeit mit den Hausärzten, bezog sich eine Änderung ganz konkret auf die gesundheitliche Prävention.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die Senioren Union Norderstedt trauert um Erika Schwecke

Erika Schwecke

Mit großer Trauer hat die Landtagsabgeordnete die Nachricht vom Tod der ehemaligen Vorsitzenden der SU Norderstedt Erika Schwecke aufgenommen. Eine vertraunensvolle Zusammenarbeit und zahlreiche gemeinsame Veranstaltungen prägten die Verbindung.

Der Nachruf der Senioren Union Norderstedt

Die Senioren  Union Norderstedt trauert um Erika Schwecke. Die frühere Vorsitzende verstarb am 05.03.2021 im Alter von 81 Jahren.

Erika Schwecke wurde 2002 Mitglied der Senioren – Union, nur zwei Jahre nach der Gründung des Ortsverbandes. Viele Jahre war sie im Vorstand aktiv, und am 11.03.2014 wurde sie als Nachfolgerin von Ingrid Meyer zur Vorsitzenden gewählt.

Gleichzeitig arbeitete sie als stellvertretende Vorsitzende im Kreisverband Segeberg.

Sie plante und organisierte Reisen und Tagesfahrten für die Senioren – Union, viele Mitglieder erinnern sich gerne an diese erlebnisreichen Stunden in großer Runde.

Durch intensive Öffentlichkeitsarbeit warb sie viele neue Mitglieder.

Auch im Kreisvorstand Segeberg hat sie lange mitgearbeitet, war stellvertretende Kreisvorsitzende. Erika Schwecke nahm an Landesdelegiertenversammlungen in Neumünster teil und vertrat Schleswig – Holstein als Bundesdelegierte der Senioren – Union in Magdeburg.

Im Jahre 1997 war sie in die CDU  eingetreten und gehörte später als Vorsitzende der Senioren – Union dem CDU Ortsvorstand als kooptiertes Mitglied an. Im Herbst 2017 trat sie bei den Vorstandswahlen der Senioren – Union  nicht wieder an, stand ihrer Nachfolgerin aber immer gerne mit Rat und Tat zur Seite. Auch an den Veranstaltungen nahm sie weiterhin teil, soweit es ihr Gesundheitszustand zuließ.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Katja Rathje-Hoffmann – Unterstützung der Frauen bei häuslicher Gewalt

Zum aktuellen Live-Interview von Stadtmagazin TV. Hier anklicken…

 

Veröffentlicht unter Allgemein |