Katja Rathje-Hoffmann, Dr. Axel Bernstein, Wilfried Wengler: An der Qualität der frühkindlichen Bildung wird nicht gespart!

Die drei Landtagsabgeordneten des Kreises Segeberg haben die Festlegung der Landesregierung begrüßt, dass trotz der erforderlichen Ausgabenkürzungen im Landeshaushalt der Landesanteil an der Finanzierung der Kindertagesstätten in den nächsten Jahren um zehn auf dann 70 Millionen Euro erhöht werden wird:

„Das zeigt: CDU und FDP werden nicht an der Qualität frühkindlichen Bildung sparen. Im Gegenteil: wir setzen trotz notwendiger Sparmaßnahmen hier einen eindeutigen Schwerpunkt“, erklärte Katja Rathje-Hoffmann.

Die Landesregierung hatte am Mittwoch (19. Mai 2010) darüber hinaus öffentlich gemacht, dass es keine Pläne über Einschränkungen der Standards im KiTa-Bereich gebe. Dr. Axel Bernstein: „Die in den letzten Wochen entstandenen Gerüchte über Verschlechterungen bei den Gruppengrößen und beim Personalschlüssel entbehren damit jeder Grundlage.“

Der Landtagsabgeordnete erklärte, er sehe den Beratungen über die Vorschläge der Haushaltsstrukturkommission in der kommenden Woche mit Spannung entgegen:

„Wir wissen, dass die Ausgabenkürzungen einschneidend sein werden. Schleswig-Holstein wird bis zum Jahr 2020 jedes Jahr weniger Geld zur Verfügung haben. Das wird uns alle auch hier im Kreis hart treffen. Wir werden jedoch dafür sorgen, dass die Kürzungen ausgewogen sein werden“.

Die drastischen Ausgabenkürzungen müssten jedoch sein. „Wir alle sehen am Beispiel Griechenlands, wozu eine Überschuldung des Staates führt. Unser Land macht seit Jahrzehnten jedes Jahr neue Schulden. Schon heute zahlen wir mehr Zinsen, als wir für Bildung ausgeben. Das müssen wir ändern“, erklärte Wilfried Wengler abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Katja Rathje-Hoffmann, Dr. Axel Bernstein, Wilfried Wengler: An der Qualität der frühkindlichen Bildung wird nicht gespart! |

CDU Vorstand in Kattendorf einstimmig gewählt

Kattendorf – Einstimmig bestätigte der CDU- Ortsverband in Kattendorf auf der Mitgliederversammlung seinen Vorsitzenden Lars Kriemann in seinem Amt. Ohne Gegenstimme verlief auch die Wahl von Stellvertreter  Thorsten Barth, Schatzmeister Horst-Helmut Ahrens und Schriftführerin Corinna König. Nach den Wahlen berichtete die Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann über ihre Arbeit und Aufgaben in Kiel und die angespannte Finanzsituation des Landes.

Für den Sommer plant der rührige Ortsverband ein Waldfest und eine Nikolauspunsch-Party in der Vorweihnachtszeit. Im letzten Jahr nahm die CDU Kattendorf  2 neue Mitglieder auf und ist nun mit 20 Mitgliedern aktiv.

Weitere Informationen bei:
Lars Kriemann
Sievershüttener Straße 19
24568 Kattendorf
Telefon: 04194 – 98553

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für CDU Vorstand in Kattendorf einstimmig gewählt |

16 Mädchen beim Girls Day mit Katja Rathje-Hoffmann im Landeshaus

Es war ein aufregendes Erlebnis für die 16 Schülerinnen der Max-Planck-Schule, des Alstergymnasiums, der Realschule Rhen und der Grund- und Hauptschule am Beckersberg: Abgeordnete zum Anfassen. Neben Katja Rathje-Hoffmann, der Fachsprecherin für Gleichstellung der CDU-Landtagsfraktion, nahmen sich auch der Parlamentarische Geschäftsführer, Dr. Axel Bernstein, und der Landtagspräsident, Torsten Geerdts, Zeit für die Besucherinnen. „Wir wollen den Mädchen die Gelegenheit geben, sich frühzeitig über die Arbeit in der Politik zu informieren. Denn nur, wenn wir rechtzeitig das Interesse wecken, wird es auch qualifizierten Nachwuchs geben“, erklärte Rathje-Hoffmann die Beteiligung der Fraktionsspitze.

Einen Einblick in die Arbeit der Abgeordneten erhielten die Schülerinnen während einer Anhörung im Sozialausschuss und bei einem Rundgang durch das Landtagsgebäude. Großes Interesse weckten das Studio des NDR und die Landtagsbibliothek. Im Plenarsaal wurde es richtig ernst: Die Mädchen erfuhren von den vielfältigen Aufgaben der Abgeordneten und deren vollen Terminkalendern. „Alle Teilnehmerinnen fanden den Tag sehr informativ und freuten sich über den Blick hinter die Kulissen“, so Rathje-Hoffmann. Und mit einem Schmunzeln fügte sie hinzu: „Am Besten waren allerdings die Fahrten im Paternoster.“

Veröffentlicht unter Allgemein |