Grünkohlessen mit Berlin-Bingo der CDU Seth mit Spaß und Applaus

Hatten Spaß am Grünkohlbuffet mit Bingo und Klönschnack der CDU Seth: (vlnr.) stellvertetender CDU Vorsitzender und Bingo-Moderator Reinhard Kremer – Cymbala, 1. stellvertretende Bürgermeisterin Maren Storjohann, Gemeindvertreterin und Bingo Glücksfee Silke Gätcke, Kreispräsident Claus Peter Dieck, Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann, CDU Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Gero Storjohann und Seths CDU-Vorsitzender Jan Kemmerich.

Seth. Über 40 Gäste nahmen am Grünkohlbuffet der CDU Seth mit Bingo und Klönschnack in der „Kleinen Braukunst“ in Seth teil. Neben der Rede vom Kreispräsident Claus Peter Dieck waren die 2 Runden Bingo mit je einer Berlin-Tagesreise als Hauptpreis die Höhepunkte der Spaß-Veranstaltung. Für die schmackhafte Zubereitung des norddeutschen Traditionsgerichts gab es viel Applaus für das Team der „Kleinen Braukunst“ und herzliche Glückwünsche zum einjährigen Jubiläum.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Freisprechung für 13 Elektrohandwerksgesellen mit Katja Rathje-Hoffmann

Die frischgebackenen Elektrogesellen mit Obermeister Andreas Münster (links) und Katja Rathje-Hoffmann MdL (3. von rechts) vor der Tangstedter Mühle.

Tangstedt – Als ausgebildete Gesellin im Radio- und Fernsehtechnikerhandwerk fühlte sich die Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann (CDU) auf der Freisprechungsfeierder der Innung der Elektrohandwerke für den Kreis Segeberg sichtlich wie zuhause. Nach dem Grußwort der stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion händigt Obermeister Andreas Münster in der Tangstedter Mühle 13 frischgebackenen Gesellen ihre Prüfungszeunisse aus.

Mit einer Anekdote aus ihrer Lehrzeit über die missglückte Reparatur eines Rasierapparates erntete Katja Rathje-Hoffmann viele Lacher und mit ihrem Dank an die Ausbildungsbetriebe, Lehrerinnen und Lehrer am BBZ und die Eltern viel Zustimmung.

„Sie haben mit ihrem anspruchsvollen Beruf bei entsprechender Weiterbildung Karrierechancen zum Ausbilder, Prozessmanager, Techniker; Meister und in der Selbständigkeit. Mischen sie auf allen Ebenen mit und seien sie dabei tolerant“, appelliert die Vorsitzende des CDU Fraktionsarbeitskreises Soziales zum Schluss ihrer Rede an die Elektrogesellen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Niclas Herbst und Katja Rathje-Hoffmann beim traditionellen Feuerwehr-Eisbeinessen in Bad Segeberg

(vlnr.) Kreispräsident Claus Peter Dieck, Gastredner und Europaabgeordneter Niclas Herbst, Bürgervorsteherin Monika Saggau, Bürgermeister Dieter Schönfeld, Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann, Wehrführer Mark Zielinski und Landtagspräsident Klaus Schlie.

Bad Segeberg – Viel Beifall aber auch ebenso viele Lacher gab es von den ca. 500 Teilnehmern für die erste Rede vom Europaabgeordneten Niclas Herbst beim Eisbeinessen der  Freiwilligen Feuerwehr Bad Segeberg im Vitalia Seehotel. Niclas Herbst folgte auf eine Reihe weiterer prominenter Redner wie  Ministerpräsident Daniel Günther und Landtagspräsident Klaus Schlie in den Vorjahren.  Wehrführer Mark Zielinski begrüßte unter den Gästen die Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann, Kreispräsident Claus Peter Dieck, Bürgervorsteherin Monika Saggau, Bürgermeister Dieter Schönfeld und Bad Segebergs Hauptausschussvorsitzender Olaf Tödt.

In seinem Grußwort zwischen Eisbeinessen und dem Auftritt der Gesangs- und Kabarettgruppe der Freiwilligen Feuerwehr sprach der Europaabgeordnete auf humorvolle Weise schwierige Themen an. Die Besteuerung der Gebühren für die Leistungen der Feuerwehr und die Auswirkungen auf die Feuerwehren durch wieder steigende Verwaltungsaufgaben und Bürokratie, die  Folgen bei der Umsetzung der Arbeitszeitrichtlinie nicht nur auf das Ehrenamt bei den Feuerwehren und die Förderung des Feuerwehrwesens durch die EU waren nur einige der Schwerpunkte.

Mit dem Spruch „Wo andere rauslaufen, laufen Sie rein“, startete um 23 Uhr nach dem Kabarettprogramm als Finale die traditionelle Polonaise der Mitwirkenden und Ehrengäste zum großen Tresen im Foyer.

Veröffentlicht unter Allgemein |