Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

als Ihre direkt gewählte politische Vertreterin der CDU des Wahlkreises Norderstedt und Umland im Schleswig-Holsteinischen Landtag setze ich mich für die Interessen der Bevölkerung im Land und in meinem Wahlkreis ein.

Für eine gute Politik für die Menschen, die hier leben und arbeiten und die auch in Zukunft kinder- und familienfreundlich ist. Allen Generationen soll ein Leben in einer gesunden und intakten Umwelt möglich sein.

Dazu brauchen wir gute wirtschaftliche Bedingungen mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Ökonomie und Ökologie sowie sichere Arbeitsplätze und ein leistungsfähiges Sozial- und Bildungssystem. Eine gut ausgebaute Infrastruktur sowie eine solide Finanzpolitik sind für den Erhalt unseres Wohlstandes in unserem Land unerlässlich

Als sozialpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion setze ich mich besonders für Familien, Kinder und Senioren ein. Alle Generationen brauchen eine gute Versorgung und eine gleichberechtigte Teilhabe.

Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Sprechen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen
Katja Rathje-Hoffmann

Katja RathjeHoffmann, MdL


 

Kommunalpolitiker diskutieren über Reform der Kita-Finanzierung

Bericht folgt

Vlnr.) CDU-Landtagsabgeordneter Ole-Christopher Plambeck, Bad Bramstedts Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt (CDU), die kitapolitische Sprecherin und CDU-Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann und Staatssekretär Dr. Matthias Badenhop.

Bad Bramstedts Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt (CDU)

Veröffentlicht unter Allgemein |

Europa Tour – Niclas Herbst in Tangstedt

(vlnr.) Niclas Herbst, Katja Rathje-Hoffmann und Eckhard Harder.

Engagierte Rede für Europa – Niclas Herbst

Tangstedt –  Im Restaurant Trio sprach Niclas Herbst auf Einladung der CDU Tangstedt über „Unser Europa. Sicherheit, Frieden und Wohlstand in einer Welt im Wandel“.

In der anschließenden Diskussion mit der CDU-Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann, Bürgermeister Jürgen Lamp, dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Arne Müssig, dem CDU Vorsitzenden Eckhard Harder und  Segebergs KPV Kreisvorsitzenden Uwe Voss zeigte sich Schleswig-Holsteins CDU-Europawahl-Spitzenkandidat auch über die lokalen Themen gut informiert. Der Spitzenkandidat machte an einigen Beispielen klar, wie sich die Europapolitik auf auch auf Tangstedt und die Heimatregion auswirkt.

“Es macht einen Unterschied, wer in Europa die Mehrheit hat. Andere wollen ein schwaches Europa, in dem jeder Mitgliedstaat sein eigenes Ding macht. Wir wollen ein starkes Europa, das geschlossen handelt und damit für Sicherheit nach außen sorgt. Unser Europa des Wohlstands ist eines, das mit strategischen Entscheidungen Schlüsseltechnologien in Europa hält und neu aufbaut. So sorgt unser Europa für Wachstum, gute Jobs und soziale Sicherheit,“ warb Niclas Herbst bei den Tangstedter Christdemokraten um ihren Einsatz für die Europawahl am 26. Mai.

Dafür gab es viel Applaus und die Zusicherung für einen aktiven Wahlkampf sowie die Zustimmung vieler Teilnehmer über Facebook.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Diskussion mit Katja Rathje-Hoffmann zur KiTa-Reform in Juhls Gasthof

Zeigten sich mit der Diskussion zufrieden: Katja Rathje-Hoffmann (stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion) und der Kreistagsabgeordnete Marek Krysiak (CDU) als Veranstalter.

Itzstedt – Der Kreistagsabgeordnete Marke Krysiak (CDU) hatte am Montag die Einwohner der Dörfer seines Wahlkreises mit den Gemeinden Itzstedt, Nahe, Kayhude, Oering, Sülfeld und Tönningstedt zum Bürgergespräch über die KiTa-Reform in Juhls Gasthof nach Itzstedt eingeladen. Nach einem Impulsreferat von Katja Rathje-Hoffmann, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion zu den Eckpunkten im KiTa-Reformprozess wurde über das Thema mit Kommunalpolitikern und Eltern diskutiert.

Unter den Gästen begrüßte Marek Krysiak die Bürgermeister Helmut Thran (SPD) aus Itzstedt, Karl-Heinz Wegner (CDU) aus Sülfeld, Bernhard Dwenger (CDU) aus Kayhude und Holger Fischer (WDN) aus Nahe.

Nach über einem Jahr intensiver Projektarbeit mit den Elternvertretern, den kommunalen Spitzenverbänden und der Landesarbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände hatte die Jamaika-Koalition die Eckpunkte der zukünftigen KiTa-Gesetzgebung in Schleswig-Holstein festgelegt.

„Wir werden unser Ziel, Eltern von zum Teil überdurchschnittlich hohen Beiträgen zu entlasten, über eine Deckelung erreichen. In der Vergangenheit wurden hier Beiträge von zum Teil über 600 Euro fällig. Ab dem 01.08.2020 wird es einen festen und verbindlichen Beitragsdeckel geben. Für die Ganztagsbetreuung (8-Stunden) für Kinder über 3 Jahren liegt dieser bei maximal 233 Euro, Halbtags (5-Stunden) bei max. 145 Euro. Im Bereich der unter Dreijährigen wird der Deckel ganztags bei maximal ca. 288 Euro liegen, Halbtags bei maximal ca. 180 Euro“, berichtete Katja Rathje-Hofmann in ihrem Impulsreferat.

Veröffentlicht unter Allgemein |